Nein, das war nicht Ex-NFLer Bruce Campbell, der sich in Walmart in den Arsch treten ließ

Twitter verlor am Sonntagabend seinen kollektiven Verstand, als ein Video von einem Mann, der angeblich der ehemalige NFL-Offensiv-Lineman Bruce Campbell war, der in einem Walmart verprügelt wurde, viral wurde.

Es stellte sich heraus, dass es überhaupt nicht Bruce Campbell war - obwohl das Video dadurch nicht weniger verrückt wird.

In dem Video wird der Mann - der wiederum nicht Campbell ist - entlarvt, deutet auf jemanden hinter der Theke und schreit: "Tu etwas, Mutter!"

Dann kommt ein Mann - kleiner als der Typ, der den Kampf begonnen hat - hinter der Theke hervor und stellt sich auf ihn ein. Der Anstifter wirft den ersten Schlag, wird aber schnell von dem Mann hinter der Theke übertroffen, der ihn auf den Boden schlägt.

Irgendwann schlägt ihn der Mann hinter der Theke so heftig, dass sein Kopf gegen den Gang der Selbstkasse schlägt. Dann wird er auf den Boden geworfen und mehrmals ins Gesicht geschlagen.

Ted Nguyen vom Athletic sprengt jedoch die Erzählung, dass der ehemalige Lineman derjenige war, der die Prügel nahm.

"Dieser Tweet von einem Troll-Account, der Witze machte, hat diese ganze Sache ausgelöst", twitterte Nguyen. "Wenn Sie sich das Originalvideo ansehen, das er als Tweet zitiert hat, gibt es keinen Hinweis auf Bruce."

Campbell spielte von 2010 bis 2013 vier NFL-Spielzeiten als Offensiv-Lineman, zwei mit den Raiders und zwei mit den Carolina Panthers. 2014 war er kurzzeitig Mitglied der Jets, wurde jedoch vor Beginn der Saison gekürzt. Und wieder war er nicht der Mann in diesem Video.

Teile diesen Artikel: